Radfahrer Martin

Ostalgarve – Strand bei Santa Luzia

 

Roller, Motorrad, Fahrrad

2007 ersteigerte ich bei Ebay einen alten SIMSON SR50 Roller mit ehemaliger DDR-Zulassung. Der Nachfolger der legendären Schwalbe verfügt über eine bundesweite Sondergenehmigung: Die alten SIMSONs dürfen mit einem Versicherungs-Kennzeichen noch ganze 60 km/h laufen. Der Roller sah noch gut aus, entpuppte sich technisch aber als Desaster. Nach gut 20 motorradfreien Jahren waren die fummeligen Reparaturen an einer 50er eine echte Prüfung für mich. Nach 8 Monaten Schrauberei war der Roller endlich alltagstauglich und ich stellte eine winzig kleine Reparaturanleitung für den SR50 ins Netz. Die Site wurde viel häufiger besucht als ich dachte, außerdem tat ich aus beruflichem Ehrgeiz alles, um sie in den Suchmaschinen auf die vordersten Plätze zu bekommen.  Simantik.de war geboren.

 

2009 folgte als nächstes Projekt die technische Restauration eines eines Oldtimer Motorrads von 1969, einer MZ ES 250/2. Mein klares Ziel war, das Eisenschwein langfristig alltagstauglich zu bekommen, was mir innerhalb von zig 100 Arbeitsstunden auch gelang. Der Motorroller aus den 80er Jahren stand nun eigentlich nur noch in der Garage rum. Das Oldtimervirus hatte mich fest im Griff, so schrieb ich viele neue Webseiten über Reparaturen, Verbesserungen und über meine Erfahrungen mit der alten Ost-Motorrad-Technik. Irgendwann hatte die mittlerweile auf 110 Seiten gewachsene Website in der Sommersaison knapp 1000 Besucher pro Tag. Ich freute mich über den Erfolg und refinanzierte die Hobby-Website etwas mit Klickwerbung. Meine  SEO-Kenntnisse hatte ich dadurch gründlich aufpoliert.

 

Sicherheitskleidung Fahrrad2013 wurde ein Bekannter auf seiner Honda Africa Twin im Berufsverkehr übersehen und schwer verletzt. Er kämpfte im Krankenhaus mehrfach mit seinem Leben. Seit diesem Tag fahre ich viel weniger Motorrad. Nur noch an Wochenenden bei leeren Straßen und nur noch ausschließlich mit Warnweste und natürlich mit Schutzkleidung. In meinem Kopf wurde ein Schalter umgelegt. Die Mopeds interessieren mich nun gar nicht mehr so. Parallel dazu bekam ich nach 10 Jahren Probleme beim regelmäßigen Joggen. So stieg ich aufs Fahrrad um. Ich fahre seitdem viele, genussvolle Kilometer mit Pedalumdrehung statt mit Motor. Ebenfalls mit Warnweste und immer öfter mit Helm, denn ich stellte fest, dass auch Radfahren extrem gefährlich werden kann, vor allem, wenn man übersehen wird.

 

Ein Rennrad in der Wohnung entspannt mich

Das Radfahren und das Reisen mit dem Rad gefallen mir seitdem immer besser. So schrieb ich vor ein paar Jahren auf Simantik.de neue Fahrrad-Seiten über Falträder, Akku-Scheinwerfer und Fahrrad-Winterreifen. Die Website platzte aus allen Nähten und ist technisch veraltet, wird aber aufgrund der Informationen noch immer sehr oft besucht. Kurz vor Weihnachten 2014 kaufte ich mir ein leichtes Cyclocross-Rad und stellte es bis zum Saisonstart in mein Zimmer. Wenn ich es nach Feierabend sehe, freue ich mich irgendwie noch immer darüber und bekomme sofort gute Laune. Mein Herz schlägt immer noch für alte Motorräder, aber am liebsten setze ich mich mittlerweile auf ein schnelles Rad und weiß den leichten Muskelkater nach einer Tour zu schätzen.

Cyclocrossfahrer Martin2015 stellte ich fest, dass ich trotz meines Berufs als Internetspezialist in eine perfide Falle gelaufen war: Ich kann in meiner Freizeit nicht einfach so 150 statische Simantik.de-Webseiten in einen modernen Webauftritt umwandeln. Die Seiten sollten mobil-gerecht umgebaut werden, ich müsste allein über 1000 Bilder neu produzieren. Dann lieber ein ganz neues Zweirad-Online-Projekt starten, dachte ich mir und begann mit 2Rad.de. Falls mir jemand per Email etwas Schönes schreiben möchte, mein Name ist