Nexus 8-Gang Schaltung reparieren

Die Premiumversion der Nexus 8-Gang Schaltung passt in den Nabenkörper der Nexus Standardnabe und kann problemlos getauscht oder repariert werden. Foto: © VELOTOP


Der Umbau einer Shimano Nexus 8-Gang Standard Nabe auf die leichtgängigere Premium-Version ist relativ einfach möglich, ohne den Nabenkörper aus dem  Hinterrad aus- und wieder einzuspeichen. 
Fahrradhändler empfehlen bei Nabenschaltungs-Reparaturen aus „wirtschaftlichen Gründen“ gern sofort ein komplett neues Hinterrad mit einer neuen, bereits eingespeichten Shimano Nexus-Nabe. Leider haben die Händler sogar in vielen Fällen Recht, denn eine gezielte Reparatur der Schaltungs-Innereien nach zigtausend Kilometern ist nur etwas für echte Experten. Da traut sich keiner so richtig ran und es geht zuviel Zeit für die Reparatur drauf, die sich für einen Kunden hinterher nicht rechnet, weil es einfach zu viele Fehlerquellen gibt. Die qualitative Serienstreuung bei Shimano-Nabenschaltungen ist sehr hoch, insbesondere bei den einfachen Nabenschaltungen mit Rücktritt!

Was aber funktioniert, ist die Getriebeeinheit der Nexus 8-Gang Schaltung komplett zu tauschen, wenn die Nabe noch nicht stark verschlissen ist. Dadurch spart man sich ein neues Hinterrad, oder kann die Shimano Standard Nexus 8-Gang Schaltung durch die Premium-Version austauschen. Dies bringt je nach gewähltem Gang einen höheren Wirkungsgrad von 3-6%, da die einzelnen Gangzahnräder des Planetengetriebes der Nexus Premium Version mit leichtgängigen Nadellagern laufen, während die leider immer noch verkaufte Standardversion mit erheblich schwergängigeren Gleitlagern läuft. Im Fahrrad-Alltag ist das ein deutlich spürbarer Unterschied, vor allem für Schnell- und Tourenfahrer. Einen Überblick zu den Unterschieden der Shimano-Nabenschaltungen > gibt es in diesem Artikel.

Werbung
 

Austausch der defekten Nexus Standard 8-Gang Schaltung gegen die Shimano Nexus Premiumversion

Shimano Nexus Nabenschaltung reparieren

Mein Dahon Bullhead mit defekter Nexus Standard -8-Gang Nabenschaltung. Viel zu schade zum rumstehen, da es nach dem Austausch der Nexus-Schaltung richtig schnell wurde.

Die Nexus Premium 8-Gang Nabe ist meines Erachtens nach besser als Ruf. Sie knackt zwar gern im 4. Gang, aber tut trotzdem problemlos Ihren Dienst seit über 10 Jahren (oder 6.500 km) in meinem Stevens Cityflyer. An meinem Dahon Bullhead Faltrad hatte die Nexus Inter 8 Standardschaltung dagegen seit der Auslieferung 2011 eine Macke. Schleif- und Mahlgeräusche, ein kraftzehrender vierter Gang und eine Tretkurbel, die sich im Freilauf immer gern kraftvoll mitdrehen wollte, statt frei zu laufen waren eine Enttäuschung über Shimanos 8-Gang Nexus Schaltungen. Das Hinterrad wurde von mir reklamiert und kam neu gefettet und eingestellt hier wieder an, im Winter war es durch das zähe Fett bei niedrigen Temperaturen aber noch schwergängiger. Die Garantie war danach abgelaufen. Die Schaltung funktionierte eigentlich, aber nicht sehr gut – die Schaltung lief einfach nicht gut.

Eine Werkstatt tauschte 2014 dann auf meinen Wunsch das Fett gegen Öl, schon besser, aber leider noch lange nicht so gut wie die leichtläufige Nexus Premium Version aus meinem anderen Rad. Außerdem waren die Schleifgeräusche noch da. Das Dahon Bullhead wurde von mir kaum noch gefahren, obwohl es bis auf die Schaltung ein super Faltrad fürs Geld ist! Der superstabile Diamantrahmen samt komfortabler Ergonomie ist einzigartig unter Falträdern.  Siehe Dahon Bullhead und Dash Testbericht.

 

400,- EUR für ein neues 20 Zoll Hinterrad mit Nexus Premium 8-Gang Schaltung und breiter Felge als Sonderanfertigung?

Für mich gab es nur noch zwei Lösungen. Eine neue Nexus-Premium bzw. Shimano Alfine Nabe, oder gleich ein ganz neues Hinterrad – natürlich aus wirtschaftlichen Gründen… Das 20″ Hinterrad sollte inkl. Nexus Premium Schaltung mit einer überbreiten, stabilen Felge als Sonderanfertigung über 400,- EUR kosten. Das kam wieder aus wirtschaftlichen Gründen überhaupt nicht in Frage. 20″ Zoll Hinterräder mit Premium oder Alfine-Schaltung gibt es von der Stange nicht. Es sind immer teure Sonderanfertigungen. Ich schrieb mehrere Emails an Hinterradhersteller, keiner wollte helfen. Ich hatte mich wirklich schon damit abgefunden, an langen Winterabenden so ein 20″ Hinterrad mit Nexus-Premium Nabe selbst einzuspeichen. Das letzte Mal Rad einspeichen ist allerdings bei mir so ca. 35 Jahre her…

Bei einer weiteren, ausgiebigen Internet Recherche stieß ich auf eine ältere, englischsprachige Website, auf der beschrieben war, dass ein Austausch der Nexus Standard-Getriebeeinheit gegen die Premiumversion in der gleichen Nabe möglich sein sollte. Die Website ist leider halb zerschossen, trotzdem hier der Link zu  hubstripping.wordpress.com, weil es für Shimano Nabenschaltungs-Experten wirklich ein paar sehr interessante Dinge zu entdecken gibt. Laut dieser Website kann man z.B. die Nexus SG-8R20 Innereien gegen die der SG-8R25 in ein und demselben Shimano Nexus-Nabenkörper komplett tauschen. Genau das war die Lösung meines Problems.

Werbung
 

Umbau der Nexus Getriebeeinheit in die alte Nabe

Häufiger Grund für schlechte Nexus Schaltungen: Nicht parallele Ausfallenden am Rahmen. Hier stimmt die Geometrie.

Zunächst wurde die Symmetrie der Ausfallenden am Rahmen von meinem Fahrradhändler VELOTOP gemessen und passen noch sauber zusammen, – laut Shimano sind schiefe Rahmen ein häufiger Grund für schlecht laufende Nabenschaltungen. Foto: © VELOTOP

 

VELOTOPIn meiner Nachbarschaft machte 2015 zu dieser Zeit gerade ein neuer Radladen auf:  VELOTOP. Ich sprach mit dem Geschäftsführer Andreas Beusker über mein Problem – verständnisvoll räumte er ein, dass man evtl. die Getriebeeinheit der Nexus Naben von Standard auf Premium tauschen könnte, aber es sei halt ein Experiment. Nach Rücksprache mit seinem Techniker Felix und Shimano machte er mir ein faires Angebot auf meine Verantwortung, falls der Umbau der Schaltungseinheit doch nicht klappen sollte. Es gab noch ein paar Ungereimtheiten beim Tausch der Getriebeeinenheit meiner vier Jahre alten Nexus Inter-8 (SG-8R31) gegen die bessere Premium-Nabe SG-8R36, die in den alten Nabenkörper SG-8R31 eingebaut werden sollte. Die fast neue Premium-Version der Nexus-Nabe habe ich im Internet von einem Fachhändler günstig erworben, da sie schon mal in einem Rad eingebaut war und nicht mehr als nagelneu verkauft werden konnte.

 

Die neue Nexus Getriebeeinheit wird in die alte Nabe eingesetzt

Die neue Shimano Nexus Premium Getriebeeinheit wird in die alte Standard Nabe eingesetzt, die nun leicht mit Nadellagern läuft. Foto: © VELOTOP

 

Kurz und schmerzlos: Der Umbau der Nexus Getriebeeinheiten in den gleichen Nabenkörper hat super geklappt. Das Ergebnis ist genauso wie ich es mir vorgestellt hatte: Das Faltrad läuft leichter und geräuschlos. Das Treten erfordert mit der neuen Nexus Premium spürbar weniger Kraft, bei einer Testfahrt mit dem Faltrad habe ich heute trotz der 20 Zoll Räder bergab relativ mühelos 55 km/h erreicht. Der Schaltbowdenzug musste noch etwas nachgestellt werden. Die gelben Punkte stehen nun fluchtend genau übereinander. Und last but not least: Auch bei dieser Hochzeit von älterer Nexus-Nabe und der neuere Premium-Getriebeeinheit knackt der vierte Gang gern wieder fröhlich vor sich hin. Offensichtlich muss das bei Shimano 8-Gang Nabenschaltungen so sein. Selbst die Shimano Alfine ist davor heute noch nicht wirklich befreit. Aber was solls, damit kann ich sehr gut leben. Das Fahrrad ist mit aufgepumpten Reifen jetzt erst richtig schnell geworden – immerhin erst nach 4 Jahren Besitz!

Hinweis: Ich kann natürlich nicht garantieren, dass dieser Wechsel in allen Kombinationsmöglichkeiten der Nexus 8-Gang Familie funktioniert. Es gibt Rücktrittversionen, da könnte es z.B. sein, dass die Nabe innen etwas anders beschaffen ist.

 

Einstellen der Lager nach dem Austausch der Nexus-Innereien

Einstellen des Lagerspiels der Shimano 8-Gang Nabenschaltung nach dem Austausch der Nexus-Getriebeeinheit. Foto: © VELOTOP

 

Ich möchte Andreas und Felix ganz herzlich für die Reparatur der Nabe und die Fotos danken, die sie netterweise beim Umbau auf Nexus Premium in der Werkstatt bei VELOTOP in Bielefeld gemacht haben. Sicherlich taugt diese Umbauanleitung ebenfalls für alle Radfahrer-Innen, die Ihre Nabe einfach nur reparieren lassen möchten, statt gleich ein neues Hinterrad zu kaufen. Rückblickend würde ich im Vergleich zu der Premium Version nie wieder eine Shimano Standard-Nexus-Schaltung kaufen. Die Nexus Standard ist einfach erheblich schlechter und schadet dem Image von Shimano als Hersteller von guten Nabenschaltungen!

 

Nexus Standard gegen Premium tauschen

Zum Schluss wurde das alte Nexus Standard Getriebe in den neuen Nexus Premium Nabenkörper gebaut. Auch das funktionierte problemlos. Foto: © VELOTOP

 

Werbung
 
 

Weiterführende Links zur Reparatur und zum Umbau von Shimano Nexus Schaltungen:


 www.velotop.de aus Bielefeld führte den Umbau durch und machte die Fotos

hubstripping.wordpress.com Leider nur noch Fragmente von geballtem Shimano Nexus Insiderwissen

Übersicht aller Serviceanleitungen zur Shimano Nexus Schaltnabe auf paul-lange.de

Download Serviceanleitung zur Shimano Nexus 8-Gang-Schaltnabe SG-8R20 von Paul Lange